Sian Ka’an

Biosphäre Sian Ka’an 

Besuchen Sie das Biosphärengebiet Sian Ka’an welches seit 1986 Weltkulturerbe der Unesco ist. In der Maya-Sprache bedeutet Sian Ka’an “wo der Himmel geboren wurde”. In diesem 5.280 km2  grossen Nationalpark befinden sich aufgrund der vielseitigen Landschaft und Feuchtgebiete noch über 4.000 Pflanzenarten, mehr als 1.000 Vogelarten (darunter viele Zugvögel), zahlreiche Krokodile, Wildkatzen wie Jaguare, Pumas, die vom Aussterben bedrohten Tapire und Manatis (Seekühe), sowie Delfine und eine Artenvielfalt von Meeresschildkröten.

Über eine ungeteerte Trasse durch das Naturschutzreservat fahren Sie in das idyllische Fischerdorf Punta Allen, das neben dem Tourismus hauptsächlich vom Langustenfang lebt.

Geniessen Sie eine ca. 3 stündige Bootsfahrt entlang der Mangrovenwälder mit der Möglichkeit Schildkröten, Delfine und Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum zu entdecken.

Beim Schnorcheln am zweitlängsten Korallenriff der Welt kann man die grosse Vielfalt diverser Fischarten hautnah erleben. Das Schwimmen im kristallklaren flachen Wasser in der Nähe eines traumhaften Strandes runden das Erlebnis ab. Diese Bucht ist auch als “natürlicher Swimmingpool” bekannt.

Anschliessend gibt es ein vielfältiges Buffet in einem am Strand von Punta Allen gelegenen Restaurant.

Inklusiv

Steuern (u.a. Ökosteuer, Riffgebühr),  deutschsprachiger Reiseleiter, Erfrischungsgetränke, Wasser, Bier, Frühstücksbrötchen, Mittagessen, Bootsfahrten, Schnorchelausrüstung, Unfallversicherung und Fahrt in einem vollklimatisierten Kleinbus, maximal 12 Teilnehmer.

Hinweis:

Wie viele unserer Kollegen sind wir komplett gegen Delfinschwimmen in Delfinarien. Leider wissen die meisten Touristen nicht, dass dies eine sehr grausame Art von Tierquälerei ist. Die Tiere in Gefangenschaft sind alle psychisch und/oder physisch krank und gehen nach 4-6 Jahren ein, obwohl ihre Lebenserwartung in freier Natur bei mind. 40 Jahren liegt. Gerne stehen wir Ihnen dazu bei jeglichen weitere Fragen unnd Unklarheiten gerne zur Verfügung.

Es ist ein viel schöneres Erlebnis, diese Tiere in freier Natur bewundern zu können und sie als freie Lebewesen zu respektieren. Wir hoffen dabei sehr auf Ihr Verständnis und Rücksichtnahme.